2 Lager - Luxus Pur

Wismar, 11.2.2019 - Hallo Fachleute,

unser neues Büro und Lager sind eröffnet und funktionieren schon zu 99% reibungslos (Adresse und neues Telefon s.u.).

Nur bis zum 15. März nutzen wir zusätzlich unser altes Lager für Sonderaktionen. So warten zahlreiche CDs und LPs zum Sonderpreis (empf. VK: 9,99 Euro/CD/LP) auf euch. Bitte meldet euch zügig, wir versenden Overstock-Listen !

Daneben präsentieren wir mit Marc Copland's "Gary", Thomas Pigor's neuester CD sowie ab dem 22.2. mit Gebhard Ullmann's Basement Research neue CDs für Liebhaber hochwertiger Audio-Kultur.

Wichtig: ab dem 15.3. wird unser alter Faxanschluss stillgelegt sein: zur Kommunikation sollten Email und Telefon reichen.

Herzliche Grüße von der sonnigen Ostsee

Jürgen Czisch / Vertriebsleiter


Wpj045 4250459991459.main

Gebhard Ullmann / Basement Research
Impromptus and Other Short Works (VÖ: 22. Febr. 2019)

CD, wpj045, EAN 4250459991459 / CX2
Jazz, (c) 2019

Gebhard Ullmann tenor sax, bass clarinet / Steve Swell trombone / Julian Argüelles baritone sax / Pascal Niggenkemper bass / Gerald Cleaver drums


0736724494640 8098 1200px 001

Marc Copland
Gary (VÖ: Febr. 2019)

CD, ill313009, EAN 0736724494640 / DX2
Jazz, (c) 2018

Marc Copland piano

Ein wunderbares Instrumental-Album des New Yorker Pianisten Marc Copland, das gleichzeitig ein Tribute an Gary Peacock ist, aufgenommen im Studio La Buissone in Frankreich.

Die Cover-Materialien und -Verarbeitung entsprechen zu 95% unserem neuen Umwelt-Standard, der unter anderem CD-Neuerscheinungen in Plastikboxen verbietet.


4025083204257 8098 0600px 001

Pigor / Eichhorn
Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten. Vol. 9

CD, ca20425, EAN 4025083204257 / DX
Kabarett / Hörbücher, (c) 2018

Thomas Pigor / Benedikt Eichhorn

Das neue Programm der beiden Kleinkunst-Grandseigneurs beinhaltet neben glänzenden Neuigkeiten die schönsten Perlen aus der "Chansons des Monats"-Reihe, die sie regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk präsentieren. Pigor und Eichhorn sind ausgezeichnet. Oft und verdient. Wegen dieser speziellen Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, aus ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommn erung des Zeitgeistes. Und wegen des SalonHipHop. Den sie erfanden und immer weiterentwickeln. Und der eine ganze Generation neuer Chansonsänger/innen und Musikpoet/innen dazu brachte, diese Lieder nachzusingen, denn cool geswingte Tagespolitik, schmelzend gesungene Alltagsidiotie und brüllend gerappte Nachrichtenthemen sind selten so feinsinnig, brachial und urkomisch zugleich dargereicht worden.